FULDA EMPFÄNGT BAD HOMBURG: HESSENDERBY AM MITTWOCHABEND



Den fünften Saisonsieg in der Tischtennis Bundesliga (TTBL) hat sich der TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell vorgenommen, wenn am Mittwochabend der TTC OE Bad Homburg im Hessenderby zu Gast ist. Das Team aus dem Taunus dagegen will endlich den ersten Erfolg und zur Konkurrenz im Tabellenkeller aufschließen.

TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell – TTC OE Bad Homburg

Kaum zu stoppen scheint derzeit der Höhenflug des TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell: Nach der Auftaktniederlage in Saarbrücken (2:3) legten die Osthessen vier Siege in Folge hin und finden sich damit vorerst in der Spitzengruppe der Tischtennis Bundesliga (TTBL) wieder. Zuletzt gelangen gar 3:0 Spiele und 9:0 Sätze beim TTC Neu-Ulm. „Grandios“ nannte Ruwen Filus dieses Duell und konstatierte dem gesamten Team eine „tolle Form“. Eine Kampfansage schickte TTC-Präsident Stefan Frauenholz in der Fuldaer Zeitung an die Konkurrenz: „Wir wollen mehr“, sagte er, „und am Mittwoch im Heimspiel gegen Bad Homburg die nächsten zwei Zähler einfahren.“ Mit Blick auf die Tabelle ist der TTC OE Bad Homburg am Mittwoch jedenfalls klarer Außenseiter: Das Team aus dem Taunus ist als einziges Team der Liga noch ohne Sieg und steht mit 0:10 Punkten auf dem letzten Platz. Zum Hoffnungsträger avancierte zuletzt Yuta Tanaka mit Einzelsiegen gegen Bremens Marcelo Aguirre und Mattias Falck.

TTBL-Spielprognosen*
Wahrscheinlichkeit Heimsieg: 83,8 %
Wahrscheinlichkeit Doppel: 25,8 %
Wahrscheinlichstes Ergebnis: 3:0 (33,8 %)

Der 6. Spieltag in der Übersicht

1. FC Saarbrücken TT – ASV Grünwettersbach 3:0
Patrick Franziska – Deni Kozul 3:2 (11:8, 9:11, 10:12, 11:8, 13:11)
Darko Jorgic – Wang Xi 3:1 (11:9, 11:4, 7:11, 11:5)
Tomas Polansky – Ricardo Walther 3:1 (19:17, 9:11, 13:11, 11:6)

TTF Liebherr Ochsenhausen – SV Werder Bremen 3:2
Kanak Jha – Kirill Gerassimenko 3:1 (11:9, 11:4, 9:11, 11:7)
Maciej Kubik – Mattias Falck 0:3 (8:11, 8:11, 11:13)
Samuel Kulczycki – Hunor Szöcs 3:2 (15:17, 9:11, 11:8, 11:7, 11:6)
Kanak Jha – Mattias Falck 2:3 (8:11, 11:8, 11:9, 7:11, 6:11)
Samuel Kulczycki/Maciej Kubik – Kirill Gerassimenko/Marcelo Aguirre 3:1 (11:6, 11:9, 5:11, 11:8)

Borussia Düsseldorf – TTC Neu-Ulm 3:0
Anton Källberg – Vladimir Sidorenko 3:0 (11:9, 11:5, 11:8)
Kristian Karlsson – Lev Katsman 3:2 (10:12, 11:9, 11:7, 6:11, 11:4)
Dang Qiu – Ioannis Sgouropoulos 3:2 (10:12, 11:8, 7:11, 11:7, 11:6)

Post SV Mühlhausen – TTC Schwalbe Bergneustadt 2:3
Daniel Habesohn – Alvaro Robles 3:2 (8:11, 14:16, 11:6, 13:11, 11:8)
Ovidiu Ionescu – Benedikt Duda 0:3 (2:11, 7:11, 3:11)
Steffen Mengel – Elias Ranefur 3:0 (11:9, 11:7, 11:5)
Daniel Habesohn – Benedikt Duda 0:3 (9:11, 9:11, 5:11)
Steffen Mengel/Ovidiu Ionescu – Alvaro Robles/Alberto Mino 2:3 (10:12, 11:7, 6:11, 11:9, 6:11)

Mittwoch, 15. September, 19 Uhr
TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell – TTC OE Bad Homburg

Sonntag, 19. September, 15 Uhr
TSV Bad Königshofen – TTC Zugbrücke Grenzau

Alle Partien sehen Sie wie gewohnt live und in HD auf Sportdeutschland.TV.

* Weitere Informationen zu den von Data Analyst Tim Scheffczyk (M. Sc. VWL) ermittelten Werten finden Sie hier.

Beitragsbild oben: Ruwen Filus (Foto: Johannes Ruppel)