OEHME WECHSELT VON FULDA NACH BAD HOMBURG



Benno Oehme wechselt innerhalb Hessens: Fünf Tage nach dem Debüt des 21-Jährigen in der Tischtennis Bundesliga (TTBL) ist der Wechsel vom TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell zum TTC OE Bad Homburg bekannt geworden.

Der TTC OE Bad Homburg setzt auch in der zweiten Saison in der Tischtennis Bundesliga (TTBL) auf Talente: Am Freitagvormittag gaben die Hessen die Verpflichtung von Benno Oehme von Liga-Konkurrent TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell bekannt. „Als wir hörten, dass Benno auf dem Markt ist, mussten wir handeln. Wir wollten die Mannschaft um deutsche Spieler erweitern, was uns gelungen ist“, sagt Bad Homburgs sportlicher Leiter Sven Rehde, der in der kommenden Saison Sportvorstand wird. „Mit Benno waren wir uns recht schnell einig und freuen uns auf ihn, denn die Leistungen zuletzt zeigen, was in ihm steckt.“

Erst im Laufe der vergangenen Tage hatte Benno Oehme seine ersten Einsätze in der TTBL gefeiert. Sein Debüt gab der 21-Jährige am Sonntag gegen Simon Gauzy von den TTF Liebherr Ochsenhausen (0:3), den zweiten Einsatz gab es am Dienstag gegen Tiago Apolonia vom TTC Neu-Ulm (2:3). „Bad Homburg ist ein sehr engagierter Verein, der viel möglich macht, um den Spielern bestmögliche Voraussetzungen zu geben“, sagt Oehme zu seinem Wechsel. Aufgrund des Rückzugs der zweiten Mannschaft der Fuldaer aus der 3. Bundesliga hatte sich ein Abschied Oehmes zum Saisonende bereits abgezeichnet. Am Sonntag vor dem 2:3 gegen Ochsenhausen war er vom TTC RhönSprudel offiziell verabschiedet worden. Am letzten Spieltag der Hauptrunde der aktuellen Saison kommt es zum Hessen-Derby zwischen Fulda und Bad Homburg.

Beitragsbild oben: Benno Oehme (Foto: ITTF)