DAS TTBL-FINALE WIRD TEIL DER „FINALS RHEIN RUHR 2020“



Tischtennis-Fans dürfen sich in diesem Sommer auf ein ganz besonderes Highlight freuen: Das TTBL-Finale 2019/20 wird Bestandteil des erfolgreichen Multisportevents „Die Finals“, das in diesem Jahr in der Metropolregion Rhein-Ruhr ausgetragen wird. Spielort am 6. Juni 2020 ist das Castello Düsseldorf. Dort spielen zudem die Rollstuhl-Tischtennisspieler die klassenübergreifende Champions Trophy aus.

TTF Liebherr Ochsenhausen

Im vergangenen Jahr triumphierten die TTF Liebherr Ochsenhausen im Liebherr TTBL-Finale. Die Titelentscheidung 2019/20 fällt am 6. Juni im Castello Düsseldorf. (Foto: BeLa Sportfoto)

3300 Sportler, 202 Titel-Entscheidungen, 155 Disziplinen – die Erstauflage der „Finals“ in Berlin im vergangenen Jahr war ein Event der Superlative und findet in diesem Sommer eine Fortsetzung. Der zweite Teil der Veranstaltungsserie wird in Nordrhein-Westfalen an Rhein und Ruhr ausgetragen und erfährt Zuwachs durch den Tischtennis-Sport: Die Tischtennis Bundesliga (TTBL) trägt das TTBL-Finale 2019/20 im Rahmen von „Die Finals“ aus.

„Wir haben die Veranstaltung im vergangenen Jahr aufmerksam verfolgt und sind überzeugt von dem Konzept, die Meisterschaftsentscheidungen vieler Sportarten an einem Wochenende gebündelt auszutragen“, sagt TTBL-Geschäftsführer Nico Stehle. „Einerseits dürfen sich alle Zuschauer auf ein Sportfest der Superlative freuen, andererseits entsteht so, ähnlich wie bei den Wintersportarten, für die einzelnen Events eine öffentliche Aufmerksamkeit, die einzeln nicht zu erzielen wäre. Wir freuen uns sehr über die Integration in ‚Die Finals‘ und auf ein unvergessliches Sport-Wochenende.“

Am 6. Juni im Castello Düsseldorf

Termin für das TTBL-Finale ist der 6. Juni 2020, Spielbeginn ist voraussichtlich um 13 Uhr. Spielort ist das Castello in Düsseldorf. Die Arena ist Heimat zahlreicher Top-Events, fasst mehr als 3300 Zuschauer und bietet dank moderner Technik die perfekten Rahmenbedingungen für ein Finale der Extraklasse. Zuletzt hatte das TTBL-Finale siebenmal in Folge in der Frankfurter Fraport Arena stattgefunden.

„Frankfurt ist zur Heimat des TTBL-Finals geworden, wir blicken auf sehr erfolgreiche Veranstaltungen in der Fraport Arena zurück“, sagt TTBL-Geschäftsführer Stehle. „Unsere dortigen Partner sind auch von der Teilnahme an ‚Die Finals‘ überzeugt, so dass wir uns gemeinsam entschlossen haben, in diesem Jahr diesen Schritt zu gehen.“

Ein Ticket, zwei Veranstaltungen

Neben dem Endspiel um die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft dürfen sich die Tischtennis-Fans am 6. Juni 2020 noch auf ein weiteres Highlight freuen: Vor dem TTBL-Finale suchen die Rollstuhl-Tischtennisspieler um Vize-Weltmeister und Europameister Thomas Schmidberger voraussichtlich ab 10 Uhr ebenfalls im Castello ihren nationalen Meister. Da auch diese Veranstaltung, die Champions Trophy, von der TTBL ausgerichtet wird, berechtigt das Eintrittsticket zum Besuch von beiden Meisterschaftsentscheidungen. Insgesamt werden bei den „Finals Rhein Ruhr“ 138 Titel in 20 Sportarten vergeben, 3700 Athleten treten an.

Mehr als 20 Stunden des Multisportevents werden live von ARD und ZDF übertragen, somit auch das TTBL-Finale 2019/20: Am Samstag, 6. Juni 2020, zeigt das ZDF große Teile der Veranstaltung. Im vergangenen Jahr sahen insgesamt 5,7 Millionen Zuschauer die Übertragungen in ARD und ZDF, die damit zweistellige Marktanteile einfuhren. Durchschnittlich wurden die Live-Übertragungen 2019 von mehr als 1,5 Millionen Zuschauern gesehen.

Registrieren Sie sich jetzt für den Ticketmelder

Tickets für das TTBL-Finale gibt es in Kürze in unserem offiziellen Ticketshop. Registrieren Sie sich jetzt hier für unseren Ticketmelder, um als Erste vom Vorverkaufsstart zu erfahren und von tollen Frühbucherrabatten zu profitieren.

 

Beitragsfoto oben: BeLa Sportfoto