DREI WEITERE AKTEURE VERLASSEN GRENZAU



Der TTC Zugbrücke Grenzau vollzieht erneut einen Umbruch zur neuen Saison: Neben Mihai Bobocica werden mit Kanak Jha und Anders Lind sowie Trainer Chris Pfeiffer drei weitere Akteure den Tabellenelften der Tischtennis Bundesliga (TTBL) verlassen.

Anders Lind

Anders Lind verbuchte in dieser Saison eine 7:11-Bilanz. (Foto: Wolfgang Heil)

Erst zur laufenden Spielzeit hatte der TTC Zugbrücke Grenzau den Umbruch im Kader vollzogen und mit Kanak Jha und Ioannis Sgouropoulos zwei neue Spieler sowie mit Chris Pfeiffer einen neuen Cheftrainer geholt. Zur kommenden Saison wird die personelle Fluktuation nun noch einmal ein wenig größer. Nachdem vor kurzem bereits der Wechsel von Mihai Bobocica nach Italien bekannt geworden war, verkündeten die Westerwälder am Dienstag nun auch den Abschied von Jha und Pfeiffer sowie Anders Lind.

Jha zeigte nach Startschwierigkeiten in seiner Premierensaison in der Tischtennis Bundesliga (TTBL) insbesondere im Verlauf der Rückrunde sein großes Talent. Der 19 Jahre alte US-Amerikaner beendete die Spielzeit letztlich mit einer 10:14-Bilanz. Der Däne Lind (21) trug bereits in der vergangenen Saison das Grenzauer Trikot, in der aktuellen verbuchte er eine 7:11-Bilanz.

Nachfolger für das Trio Bobocica, Jha und Lind sowie auf der Trainerposition sind noch nicht gefunden. „Wir stehen aktuell in Verhandlungen mit unterschiedlichen Spielern und Trainerkandidaten“, sagt der TTC-Vorsitzende Olaf Gstettner, der das Amt vor zwei Wochen von Frank Knopf übernommen hat. „Wir werden schon bald die ersten Namen vermelden können. Wir sind davon überzeugt, dass wir nach der großen Auszeit zurückkehren können zu einem geregelten Spielbetrieb.“

 

Beitragsbild oben: Kanak Jha (Foto: Wolfgang Heil)