ENDSPURT UM DIE PLAY-OFF-PLÄTZE



Strammes Programm für zahlreiche Stars der Tischtennis Bundesliga (TTBL): Unmittelbar nach den Qatar Open in Doha geht es am kommenden Sonntag in der Liga weiter. Am 14. Spieltag steht unter anderem ein Topspiel in Münster sowie ein echtes Kellerduell im Westerwald auf dem Programm.

TTC Zugbrücke Grenzau – SV Werder Bremen

Was haben sie ihn vermisst in Bremen: Nach wochenlanger Verletzungspause wird er nun immer wahrscheinlicher, der erste Einsatz von Bastian Steger seit Ende Oktober. Trainer Cristian Tamas warnt jedoch vor allzu großer Euphorie: „Wir werden nicht sofort den alten Basti sehen.“ Dennoch ist davon auszugehen, dass die Rückkehr ihres Anführers die Mannschaft antreiben wird. Immerhin soll gegen Grenzau endlich der dritte Saisonsieg her. Allerdings rechnet sich dank des formstarken Kou Lei auch der Gastgeber aus dem Westerwald gegen den Tabellennachbarn etwas aus.

Borussia Düsseldorf – 1. FC Saarbrücken TT

Das Topspiel des Tages steigt am Sonntag am Berg Fidel in Münster. Dort nämlich trägt Düsseldorf sein Heimspiel gegen Saarbrücken aus – vor voraussichtlich ausverkauftem Haus und 1.500 Zuschauern. „Das Duell mit Saarbrücken wird eine enge Kiste“, befürchtet Timo Boll. „Sie gehören zu unserem Verfolgertrio und werden uns richtig fordern.“ Ob Düsseldorfs Nummer eins allerdings selbst am Tisch stehen kann, ist nach seiner Leistenverletzung derzeit noch offen. „Die Chance auf einen Einsatz liegt bei 50 zu 50“, so Manager Andreas Preuß. „Timo wird auf jeden Fall mit der Mannschaft nach Münster reisen und vor Ort entscheiden, ob er einsatzfähig ist oder nicht.“ Definitiv fehlen wird den Gästen aus dem Saarland wiederum der Ex-Borusse Patrick Franziska, der wegen seiner langwierigen Hüftverletzung voraussichtlich erst im März mit dem Training beginnen kann.

TTF Liebherr Ochsenhausen – TTC Schwalbe Bergneustadt

Dass die Schwalben aus dem Oberbergischen mit den Topteams der Liga mithalten können, bewiesen Steffen Mengel und Co. im Hinspiel Anfang Oktober. „Da waren wir absolut auf Augenhöhe“, erinnert sich Mengel im TTBL-Interview. „Gegen Gauzy hatte ich im Entscheidungsspiel sogar Matchbälle.“ Gelingt Bergneustadt am Sonntag eine ähnliche gute Leistung, könnte der TTC den Abstand zu den Play-off-Plätzen weiter verringern, sofern Saarbrücken in Münster unterliegt. Bleiben die Punkte hingegen in Ochsenhausen, ist den Tischtennisfreunden aus Oberschwaben die Play-off-Teilnahme kaum noch zu nehmen.
 

TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell – Post SV Mühlhausen

Das letzte Duell zwischen Fulda und dem Post SV dürfte lediglich den Thüringern in guter Erinnerung geblieben sein: Im November bezwangen Daniel Habesohn und Co. die Osthessen in einem denkwürdigen Schlagabtausch nach fast fünf Stunden mit 3:2 und sicherten sich so die Teilnahme am Liebherr Pokal-Finale in Neu-Ulm. Mehr noch: Saisonübergreifend konnte Mülhausen die letzten drei Vergleich für sich entscheiden – allerdings allesamt zuhause. Die Begegnung am Sonntag steht daher unter völlig anderen Vorzeichen. Zumal es für Fulda um wichtige Punkte im Kampf um die Play-offs geht.

Alle Partien des 14. Spieltag sehen Sie wie gewohnt ab 15 Uhr live und in HD im TTBL-TV – entweder im Einzelstream oder in der kommentierten TTBL-Konferenz.

Der 14. Spieltag in der Übersicht

Tag Datum Zeit Nr. Heimmannschaft GastMannschaft Spiele
Sun 26.02.2017 15:00 53 TTC Zugbrücke Grenzau SV Werder Bremen 3:1
MOD Heim Gast 1. 2. 3. 4. 5. PU
E1-2 Lei KOU Kirill SKACHKOV 11:8 11:7 13:11 -:- -:- 3:0 1:0
E2-1 Kohei SAMBE Bastian STEGER 12:10 5:11 6:11 11:8 11:7 3:2 1:0
E3-3 Liang QIU Hunor SZÖCS 3:11 4:11 4:11 -:- -:- 0:3 0:1
E1-1 Lei KOU Constantin CIOTI 11:7 11:4 7:11 11:9 -:- 3:1 1:0
E2-2 Kohei SAMBE Kirill SKACHKOV -:- -:- -:- -:- -:- - -
Sun 26.02.2017 15:00 54 Borussia Düsseldorf 1. FC Saarbrücken-TT 3:0
MOD Heim Gast 1. 2. 3. 4. 5. PU
E1-2 Stefan FEGERL Bojan TOKIC 11:9 11:5 9:11 11:5 -:- 3:1 1:0
E2-1 Anton KÄLLBERG Tiago APOLONIA 9:11 12:10 11:13 12:10 11:7 3:2 1:0
E3-3 Sharath Kamal ACHANTA Patrick BAUM 11:4 11:9 11:9 -:- -:- 3:0 1:0
E1-1 Stefan FEGERL Tiago APOLONIA -:- -:- -:- -:- -:- - -
E2-2 Anton KÄLLBERG Bojan TOKIC -:- -:- -:- -:- -:- - -
Sun 26.02.2017 15:00 55 TTF Liebherr Ochsenhausen TTC Schwalbe Bergneustadt 3:2
MOD Heim Gast 1. 2. 3. 4. 5. PU
E1-2 Yuto MURAMATSU Benedikt DUDA 7:11 12:10 10:12 9:11 -:- 1:3 0:1
E2-1 Jakub DYJAS Ricardo WALTHER 5:11 12:10 11:6 9:11 11:8 3:2 1:0
E3-3 Simon GAUZY Steffen MENGEL 13:11 9:11 11:9 12:10 -:- 3:1 1:0
E1-1 Yuto MURAMATSU Ricardo WALTHER 11:8 7:11 8:11 12:10 8:11 2:3 0:1
E2-2 Jakub DYJAS Benedikt DUDA 11:6 7:11 11:9 11:6 -:- 3:1 1:0
Sun 26.02.2017 15:00 56 TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell Post SV Mühlhausen 3:1
MOD Heim Gast 1. 2. 3. 4. 5. PU
E1-2 Xi WANG Ovidiu IONESCU 11:2 11:8 11:7 -:- -:- 3:0 1:0
E2-1 Ruwen FILUS Daniel HABESOHN 7:11 7:11 11:8 11:13 -:- 1:3 0:1
E3-3 Qing Yu MENG Erik SCHREYER 11:8 11:9 11:7 -:- -:- 3:0 1:0
E1-1 Xi WANG Daniel HABESOHN 11:5 13:11 11:6 -:- -:- 3:0 1:0
E2-2 Ruwen FILUS Ovidiu IONESCU -:- -:- -:- -:- -:- - -