Offizielle Website

Play-offs: Showdown in Düsseldorf

Play-offs: Showdown in Düsseldorf

Nach dem 1:1-Ausgleich vor zwei Wochen ist der 1. FC Saarbrücken TT im dritten und entscheidenden Play-off-Halbfinale am kommenden Sonntag bei Borussia Düsseldorf zu Gast. Das Ziel beider Teams ist klar: Der Sieger steht am 10. Juni im Liebherr TTBL-Finale 2017. Dort warten bereits die Osthessen aus Fulda.

Timo Boll, Borussia Düsseldorf, Liebherr Pokal-Finale, Final 2017

Rückenwind dank Korea Open: Timo Boll (Foto: BeLa Sportfoto)

Kein Taktieren, keine Rechnerei: Sowohl  für den 1. FC Saarbrücken TT als auch für Titelverteidiger Borussia Düsseldorf zählt im dritten Play-off-Halbfinale am Sonntag (15 Uhr) nur der Sieg. Der neue Play-off-Modus spielt seine Vorteile damit gleich bei seiner Premiere voll aus. „Das wird wie ein Finale“, findet auch Düsseldorfs Manager Andreas Preuß. „Wir müssen nicht das Spielverhältnis im Auge behalten oder am Ende Sätze zählen. Das ist auch für den Zuschauer ganz einfach: Der Sieger kommt ins Endspiel.“

Dorthin möchte Düsseldorf zum fünften Mal in Folge, Saarbrücken die Wiederholung aus der Vorsaison. Heimrecht genießt am Sonntag als Hauptrundensieger die Mannschaft von Trainer Danny Heister, der seine Spieler in ansprechender Form sieht. „Insgesamt sind wir gut drauf“, so der Niederländer. „Natürlich sind wir nach der Niederlage im Rückspiel kein Favorit mehr, aber wir müssen uns auch nicht verstecken.“

Boll und Franziska in Topform

Patrick Franziska, 1. FC Saarbrücken TT, Saison 2016/17

Zweimal Silber in Südkorea: Patrick Franziska (Foto: Höfer)

Verstecken muss sich vor allem Timo Boll nicht. Der Rekordeuropameister gewann am Sonntag die Korea Open und schlug dort im deutschen Finale Saarbrückens Patrick Franziska. Eben dieses Duell könnte am Sonntag das Zünglein an der Waage sein. Denn in der Hinrunde der laufenden Saison konnte Franziska seinen Nationalmannschaftskollegen bereits bezwingen, im zweiten Play-off-Halbfinale verließ dagegen Boll als Sieger die Box.

Neben einem formstarken Franziska setzt Saarbrücken auch auf die Unterstützung seiner Anhänger – trotz Auswärtsspiel: Mit knapp 50 Fans werden die Saarländer am Sonntag anreisen, um Tiago Apolonia und Co. zu unterstützen. Das will die Mannschaft belohnen. „Alle sind fit und hoch motiviert“, so Franziska. „Wir wollen die Überraschung schaffen und nach Frankfurt.“

Dort trifft der Sieger der Begegnung am 10. Juni in der Fraport Arena auf den TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell. Die Osthessen zogen nach zwei eindrucksvollen Erfolgen gegen die TTF Liebherr Ochsenhausen bereits vor zwei Wochen ins Endspiel um die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft ein.

Wir übertragen die Partie ab 15 Uhr wie gewohnt live und in HD im TTBL-TV – mit zwei Kameras und Kommentator René Adler. Wer unterwegs ist, kann die Begegnung im Liveticker verfolgen.

Johannes Eickhoff

Autor: Johannes Eickhoff

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der TTBL Sport GmbH

Beitrag teilen auf
Suchformular
×
Live-Spiele

×
Live Spiel klein


×