SAMSONOV FÜHRT EUROPA-AUSWAHL AN



Der weißrussische Altmeister und ehemalige Bundesliga-Akteur Vladimir Samsonov führt die europäische Auswahl am kommenden Wochenende bei der diesjährigen Euro-Asia All Stars Challenge in Dongguan (China) in das Prestigeduell gegen Asien. Mit Saarbrückens Nummer eins Tiago Apolonia ist auch ein Spieler der Tischtennis Bundesliga (TTBL) vertreten.

Bereits zum zwölften Mal treten am kommenden Samstag und Sonntag im chinesischen Dongguan die beiden stärksten Kontinente bei der Euro-Asia All Stars Challenge gegeneinander an – und zum elften Mal ist auf europäischer Seite der Weißrusse Vladimir Samsonsov dabei. Der Weltranglistenachte und Halbfinalist der Olympischen Spiele von Rio stand einzig 2014 nicht in der Auswahl Europas.

Einziger TTBL-Akteur in China: Saarbrückens Tiago Apolonia (Foto: ITTF)

Einziger TTBL-Akteur in China: Saarbrückens Tiago Apolonia (Foto: ITTF)

In diesem Jahr geht als zweitbester Europäer der Portugiese Tiago Apolonia an den Start. Für die Nummer eins des 1. FC Saarbrücken TT ist die zwölfte Ausgabe des Turniers die zweite Teilnahme nach 2012. Die übrigen Starter für Europa sind der Ex-Grenzauer Andrej Gacina (Kroatien), Alexander Shibaev (Russland) und der österreichische Abwehr-Routinier Chen Weixing. Trainiert werden die Europäer vom ehemaligen schwedischen Weltklassespieler und Doppel-Weltmeister von 1985 Ulf  „Tickan“ Carlsson. Im letzten Jahr hatte DTTB-Sportdirektor Richard Prause diese Funktion übernommen.

Drei Top-10-Spieler für Asien

Asien will nach der 4:6-Niederlage aus dem Vorjahr – der ersten Niederlage vor heimischem Publikum überhaupt – nichts dem Zufall überlassen und schickt mit dem chinesischen Weltranglistenzweiten Fan Zhendong, dem ehemaligen Bremer Chuang Chih-Yuan aus Taiwan (7.) und Wong Chun Tin aus Hongkong (9.) gleich drei Top-10-Akteure ins Rennen. Das Starterfeld komplettieren der derzeit beste Abwehrspieler der Welt Joo Saehyuk (Südkorea) und Gao Ning aus Singapur.

Gespielt werden am 10. und 11. September jeweils fünf Einzel mit drei Gewinnsätzen. Die Auslosung ergab dabei folgende Paarungen:

Samstag, 10. September, ab 14 Uhr Ortszeit

Wong Chun Tin (Weltrangliste: 9.) – Alexander Shibaev (24.)
Joo Saehyuk (14.) – Andrej Gacina (20.)
Fan Zhendong (2.) – Tiago Apolonia (17.)
Chuang Chih-Yuan (7.) – Vladimir Samsonov (8.)
Gao Ning (40.) – Chen Weixing (55.)

Sonntag, 11. September, ab 14 Uhr Ortszeit

Wong Chun Tin – Chen Weixing
Gao Ning – Andrej Gacina
Chuang Chih-Yuan – Tiago Apolonia
Fan Zhendong – Vladimir Samsonov
Joo Saehyuk – Alexander Shibaev