DÜSSELDORF MACHT ES GEGEN OCHSENHAUSEN DEUTLICH



Fünf Tage nach der ersten Saisonniederlage ist Borussia Düsseldorf in der Tischtennis Bundesliga (TTBL) in die Erfolgsspur zurückgekehrt. Am Freitag setzte sich der Rekordmeister zum Auftakt des 13. Spieltags mit 3:0 gegen die TTF Liebherr Ochsenhausen durch.

Simon Gauzy

Simon Gauzy unterlag mit 1:3 gegen Kristian Karlsson. (Foto: BeLa Sportfoto)

Personalsorgen hatten die vergangenen Tage bei Borussia Düsseldorf bestimmt, ohne Timo Boll und Anton Källberg hatte der Tabellenführer am Sonntag beim TTC Schwalbe Bergneustadt mit 1:3 die erste Saisonniederlage in der Tischtennis Bundesliga (TTBL) hinnehmen müssen. Mit Källberg jedoch kehrte am Freitag auch der Erfolg zurück: Die Düsseldorfer überrollten die TTF Liebherr Ochsenhausen am 13. Spieltag regelrecht und gewannen mit 3:0. Damit festigte die Borussia nicht nur die Tabellenführung, sondern sammelte auch Selbstvertrauen für die Champions League: Am Sonntag geht es im Viertelfinal-Rückspiel gegen KS Dekorglass Dzialdowo, nach dem 3:0 im Hinspiel benötigt Düsseldorf mindestens ein 2:3 zum Halbfinal-Einzug.

Deutlich schlechter ist die Form dagegen bei den Gästen aus Ochsenhausen. Für die TTF war es die bereits fünfte Niederlage in Serie, in deren Folge die Oberschwaben im weiteren Verlauf des Spieltags sogar in die untere Tabellenhälfte fallen könnten. „Düsseldorf war heute die deutlich stärkere Mannschaft, sie spielen einfach eine tolle Saison“, sagte Ochsenhausens Simon Gauzy nach der Partie. „Bei uns läuft es derzeit leider nicht so gut. Wir müssen die Köpfe oben halten, schließlich stehen jetzt viele Spiele in kurzer Zeit an.“

Kristian Karlsson holt das Break gegen Simon Gauzy

Gleich eine doppelte Premiere gab es am Freitag im Auftakteinzel zu sehen: Während Dang Qiu erstmals bei der Borussia auf Position eins zum Einsatz kam, absolvierte sein Gegenüber Can Akkuzu gar das erste TTBL-Spiel seiner Karriere. Qiu aber kannte keine Gnade mit dem Debütanten, mit 3:0 (11:9, 11:3, 11:6) schraubte der deutsche Nationalspieler seine Saisonbilanz auf 9:1 in die Höhe. Endgültig die Weichen für den zwölften Saisonsieg der Borussia stellte anschließend Kristian Karlsson. Zwar packte Simon Gauzy einige Zauberschläge gegen den Schweden aus und wehrte zwischenzeitlich gar fünf Satzbälle in Folge ab – der Sieg allerdings ging mit 3:1 (12:10, 12:10, 3:11, 11:6) an Karlsson.

Für den entscheidenden Punkt war schließlich Rückkehrer Källberg verantwortlich. Der Trainingsrückstand nach überstandener Corona-Infektion war dem 24-Jährigen nicht anzumerken, mit dem 3:1 (11:6, 11:0, 6:11, 11:9) gegen Samuel Kulczycki holte Källberg seinen 16. Sieg im 16. Einzel der Saison. „Es war sehr schön, wieder zurück zu sein. Zum Glück ist mein abschließender Test am Morgen negativ ausgefallen“, erklärte Källberg und sagte zu der Partie gegen Kulczycki: „Im dritten Satz hat er sein Aufschlagspiel umgestellt und einige Male eine richtig starke Rückhand gezeigt. Ich bin sehr froh, den vierten Satz knapp gewonnen zu haben, im fünften wäre es sehr schwer geworden.“

Der 13. Spieltag der Tischtennis Bundesliga wird am Sonntag, 23. Januar, mit vier Partien fortgesetzt. Unter anderem empfängt dann der Deutsche Pokalsieger 1. FC Saarbrücken TT den SV Werder Bremen. Alle Begegnungen werden im Livestream auf Sportdeutschland.TV übertragen.

Der 13. Spieltag in der Übersicht

Borussia Düsseldorf – TTF Liebherr Ochsenhausen 3:0
Dang Qiu – Can Akkuzu 3:0 (11:9, 11:3, 11:6)
Kristian Karlsson – Simon Gauzy 3:1 (12:10, 12:10, 3:11, 11:6)
Anton Källberg – Samuel Kulczycki 3:1 (11:6, 11:0, 6:11, 11:9)

Sonntag, 23. Januar, 15 Uhr
1. FC Saarbrücken TT – SV Werder Bremen
TTC Neu-Ulm – ASV Grünwettersbach
TSV Bad Königshofen – TTC Schwalbe Bergneustadt
Post SV Mühlhausen – TTC Zugbrücke Grenzau

Terminierung ausstehend
TTC OE Bad Homburg – TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell

Beitragsbild oben: Kristian Karlsson (Foto: BeLa Sportfoto)