ZWEITES SPIEL, ZWEITER SIEG: DÜSSELDORF STEHT VORZEITIG IM TTCLM-VIERTELFINALE



Borussia Düsseldorf hat vorzeitig das Ticket für das Viertelfinale der Champions League (TTCLM) gelöst. Am Donnerstag gewann der Rekordmeister der Tischtennis Bundesliga (TTBL) mit 3:0 gegen den Sporting Clube De Portugal und kämpft nun am Freitag um den Gruppensieg.

Bereits am Mittwoch zum Auftakt der zweiten Gruppenphase der Champions League (TTCLM) hatte Borussia Düsseldorf einen 3:0-Sieg gefeiert, selbiges gelang nun auch am Donnerstag in der zweiten Partie. Und dieses Mal sogar mit blütenweißer Weste: Mit 9:0 Sätzen und 3:0 Spielen behauptete sich der Rekordmeister der Tischtennis Bundesliga (TTBL) gegen den Sporting Clube De Portugal und löste damit vorzeitig das Ticket für das Viertelfinale. Aufgrund der Konstellation in Gruppe A steht die Borussia allerdings noch nicht als Gruppensieger fest, die Entscheidung fällt am Freitag gegen die SPG Felbermayr Wels.

„Glückwunsch an meine Jungs. Das war eine gute und konzentrierte Leistung. Alle drei haben gezeigt, wie stark sie in Form sind. Ich freue mich auf das Duell mit Wels, das wir ebenfalls gewinnen und mit dem dritten Sieg die Gruppenphase beenden wollen“, sagte Düsseldorf-Trainer Danny Heister. Manager Andreas Preuß meinte: „Es macht einfach Spaß, unserer Mannschaft zuzuschauen. Sie sind alle gut drauf, pushen sich gegenseitig und sind vor allem weiterhin hungrig, sie wollen jedes Spiel gewinnen.“

Källberg legt vor, Boll und Qiu ziehen nach

Eingeleitet wurde der Sieg erneut von Anton Källberg, der sich mit Diogo Silva ein sehenswertes Duell lieferte. Beide Spieler schenkten sich nichts, in den wichtigen Phasen hatte stets der Düsseldorfer das bessere Ende für sich. Källberg, der in der vergangenen Champions-League-Saison in acht Spielen ungeschlagen geblieben war, baute seine Bilanz weiter aus und gewann gegen Silva schließlich mit 3:0. Im Anschluss war Timo Boll der Herr des Geschehens gegen Diogo Carvalho und verbuchte ebenfalls einen Dreisatzerfolg. Den dritten Punkt holte erneut Dang Qiu, der beim 3:0 gegen Bode Abiodun makellos blieb.

Das dritte Gruppenspiel der Borussia gegen die SPG Felbermayr Wels startet am Freitag um 19 Uhr. Tickets für die Partie gibt es auf den gewohnten Kanälen sowie an der Tageskasse. Den Livestream sowie alle Ergebnisse und Tabellenstände finden Sie auf der Veranstaltungs-Website der ETTU.

Die Gruppenphase in der Übersicht

Gruppe A

Asisa Borges Vall – Borussia Düsseldorf 0:3
Marc Duran – Anton Källberg 1:3 (11:8, 6:11, 5:11, 7:11)
Viktor Brodd – Timo Boll 0:3 (5:11, 6:11, 9:11)
Joan Masip – Dang Qiu 0:3 (3:11, 8:11, 8:11)

Borussia Düsseldorf – Sporting Clube De Portugal 3:0
Anton Källberg – Diogo Silva 3:0 (14:12, 12:10, 11:8)
Timo Boll – Diogo Carvalho 3:0 (11:8, 11:8, 11:5)
Dang Qiu – Bode Abiodun 3:0 (11:7, 11:4, 11:9)

SPG Felbermayr Wels – Sporting Clube De Portugal 3:2
Asisa Borges Vall – SPG Felbermayr Wels 3:1
Freitag, 5. November, 14.30 Uhr: Sporting Clube De Portugal – Asisa Borges Vall
Freitag, 5. November, 19 Uhr: Borussia Düsseldorf – SPG Felbermayr Wels

Gruppe B

Top Spin Messina Fontalba – GV Hennebont TT 3:2
Solex-Consult Wiener Neustadt – TTSC UMMC-ELEM 0:3
Freitag, 5. November, 10 Uhr: Solex-Consult Wiener Neustadt – Top Spin Messina Fontalba
Freitag, 5. November, 15 Uhr: TTSC UMMC-ELEM – GV Hennebont TT
Samstag, 6. November, 10 Uhr: GV Hennebont TT – Solex-Consult Wiener Neustadt
Samstag, 6. November, 15 Uhr: TTSC UMMC-ELEM – Top Spin Messina Fontalba

Gruppe C

Freitag, 5. November, 16 Uhr: AS Pontoise Cergy – Roskilde Bordtennis BTK61
Freitag, 5. November, 20 Uhr: KS Dekorglass Dzialdowo – 1. FC Saarbrücken TT
Samstag, 6. November, 14.30 Uhr: KS Dekorglass Dzialdowo – AS Pontoise Cergy
Samstag, 6. November, 19 Uhr: 1. FC Saarbrücken TT – Roskilde Bordtennis BTK61
Sonntag, 7. November, 12.30 Uhr: Roskilde Bordtennis BTK61 – KS Dekorglass Dzialdowo
Sonntag, 7. November, 16 Uhr: 1. FC Saarbrücken TT – AS Pontoise Cergy

Gruppe D

Freitag, 5. November, 12 Uhr: TTC Neu-Ulm – Fakel Gazprom Orenburg
Freitag, 5. November, 18 Uhr: SF SKK El Nino Praha – KS Dartom Bogoria Grodzisk Mazowiecki
Samstag, 6. November, 13 Uhr: Fakel Gazprom Orenburg – KS Dartom Bogoria Grodzisk Mazowiecki
Samstag, 6. November, 18 Uhr: TTC Neu-Ulm – SF SKK El Nino Praha
Sonntag, 7. November, 12 Uhr: KS Dartom Bogoria Grodzisk Mazowiecki – TTC Neu-Ulm
Sonntag, 7. November, 17 Uhr: Fakel Gazprom Orenburg – SF SKK El Nino Praha

Beitragsbild oben: Anton Källberg (Foto: Jörg Fuhrmann)