TTCLM: NIEDERLAGE OHNE BEDEUTUNG



Der 1. FC Saarbrücken TT reist mit einer B-Mannschaft nach Tschechien und verliert sein letztes Gruppenspiel in der Champions League gegen Ostrava mit 1:3. Der Einzug ins Viertelfinale war den Saarländern jedoch bereits vor dem Spiel nicht mehr zu nehmen.

Dennis Klein, 1. FC Saarbrücken TT, Saison 2016/17

Unterlag in Ostrava gleich zweimal: Dennis Klein (Foto: Höfer)

Der 1. FC Saarbrücken TT hat das erste Halbjahr auf internationalem Parkett mit einer Niederlage beendet. Am 6. Spieltag der Table Tennis Champions League Men (TTCLM) unterlagen die Saarländer dem TTC Ostrava 2016 auswärts mit 1:3. Für beide Teams hat das Ergebnis allerdings keine Auswirkungen auf den weiteren Verlauf des Wettbewerbs. Saarbrücken stand bereits seit der knappen Niederlage gegen Bogoria vor zwei Wochen als Sieger der Gruppe C fest, Ostrava als augeschiedener Vierter.

Angesichts dieser komfortablen Ausgangsposition und dem wichtigen Auswärtspiel in Mühlhausen (Sonntag, 15 Uhr live im TTBL-TV) vor der Brust, schonten die Gäste aus dem Saarland alle vier Stammkräfte und bedienten sich der 2. Mannschaft. So kamen neben dem bereits in der TTBL eingesetzten Dennis Klein auch Leonardo Mutti und Andrey Semenov zu ihrem ersten bzw. zweiten Champions-League-Einsatz.

Und den dürfte vor allem der junge Russe in guter Erinnerung behalten. Nach den Niederlagen seiner Teamkollegen zum Auftakt in die Partie, erzwang Semenov im Duell gegen den ehemaligen Bundesliga-Akteur Petr Korbel das vierte Einzel. Dort unterlag Klein jedoch der Nummer eins der Gastgeber Tomas Tregler.

Die Auslosung der Viertelfinal-Begegnungen findet am 21. Dezember statt.

Das Spiel in der Übersicht

TTC Ostrava 2016 – 1. FC Saarbrücken TT 1:3

Tomas Tregler – Leonardo Mutti 3:1 (11:8, 10:12, 12:10, 11:7)
Aleksandar Karakasevic – Dennis Klein 3:0 (11:4, 12:10, 11:3)
Petr Korbel – Andrey Semenov 2:3 (11:8, 9:11, 10:12, 11:6, 7:11)
Tomas Tregler – Dennis Klein 3:1 (11:6, 11:9, 6:11, 11:5)

Beitragsbild oben: Ulrich Höfer